Fitness-Tracker sind im Trend – dank der kleinen Geräte erfahren wir, wie aktiv wir über den Tag waren, wie viele Schritte wir zurückgelegt, wie viele Kalorien wir im Ruhezustand, bei Aktivität und insgesamt verbraucht haben und vieles mehr.

Sie sind ambitionierter Läufer? Oder vielseitig orientierter Hobbysportler? Oder wollen einfach wissen, wie es um ihre Aktivität im Alltag steht? Der Markt bietet inzwischen für jeden Bedarf das passende Fitness-Tracker-Modell. Wir erfahren dank der tragbaren Minicomputer, wie aktiv wir über den Tag waren, wie viele Schritte wir zurückgelegt haben, wie viele Kalorien wir im Ruhezustand, bei Aktivität und insgesamt verbraucht haben und welche Distanz wir zurück gelegt haben. Manche Modelle messen den Puls und dokumentieren die Schlafgewohnheiten, -dauer und -zyklen, andere haben neben der Uhrfunktion sogar eine Weckfunktion. Zusätzlich lassen sich auch für unterschiedliche Sportarten wie Joggen, Radfahren oder Yoga Trainingszeiten und verbrannte Kalorien dokumentieren. Gewisse Sportarten verlangen jedoch spezielle Geräte. Wichtig ist der optimale Tragekomfort. Es gibt die Tracker als Clips, als Armband oder als App für das Smartphone. Viele sind sogar wasserresistent, können beim Duschen oder sogar beim Schwimmen getragen werden, und dank der vielfältigen Designs findet jeder ein passendes Modell.

Ein integriertes Ernährungstagebuch

Unterstützend verfügen viele Tracker auch über ein integriertes Ernährungstagebuch. Dieses schafft einen Überblick über Essverhalten und die verzehrten Kalorien. Viele verfügen bereits über eine umfangreiche Lebensmittel-Datenbank, es können aber auch Nährwertangaben von nicht aufgeführten Nahrungsmitteln händisch oder via Barcode-Scanner nachgetragen werden. Der Grossteil der Geräte übermittelt die Daten via USB-Anschluss oder Bluetooth an einen Computer oder an ein Smartphone. Gewisse Tracker zeigen die Messresultate direkt via Display an.

Motivationshilfe für Jung und Alt

Fitness-Tracker eignen sich für Jung und Alt. Für inaktive Personen können solche Geräte eine Motivationshilfe sein, denn sie sollen zu mehr Bewegung anregen. Und bereits aktive Sportler erfahren so mehr über ihren Körper und die Entwicklung ihres Trainings. Bei der Joggingrunde, beim Wandern oder im Alltag – die Mini-Computer motivieren uns vielseitig.

Unser Fazit: empfehlenswert!

Für den Alltag ist ein Fitness-Tracker ein cleveres und sportlich-stylisches Motivations-Gadget, ein persönliches digitales Tagebuch. Er ist angenehm und einfach zu bedienen, informiert über das tägliche Bewegungspensum, verrät, wie gut geschlafen wurde und kann ein Ernährungstagebuch führen. Ein Fitness-Tracker ist sinnvoll, weil er den Nutzer immer wieder daran erinnert, in Bewegung zu bleiben, den Kalorienverbrauch im Auge zu behalten und genügend zu schlafen. Das Tragen kann dazu führen, dass man mehr Bewegung in den Alltag einbaut. Eine gute Investition, die ihre Gesundheit überwacht.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spass und Bewegung – bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Checkupzentrum Hirslanden
Forchstrasse 420
8702 Zürich/Zollikon
T +41 43 499 20 30
E-Mail