Möchten Sie sich im neuen Jahr regelmässiger bewegen? Dann habe ich einige Tipps und Tricks für Sie, wie Sie sich nach den üppigen Festtagen wieder fit und vital fühlen:

Grundsätzlich sollten Sie sich täglich mindestens 30 Minuten sportlich aktiv und ohne Pause betätigen. Man kann dies auch auf zwei bis drei Mal wöchentlich anpassen. Die Einheiten sollten dann jedoch auf eine Stunde ausgedehnt werden. Mit einer regelmässigen sportlichen Aktivität wird neben einem erhöhten Kalorienverbrauch auch das Immunsystem gestärkt.

Der Fahrstuhl wird deutlich überbewertet. Zudem ist er neben Bus, Tram und Zug ein weiterer Ort, wo sich Grippeviren tummeln. Um dem aus dem Weg zu gehen, benutzen Sie doch einfach die Treppe oder steigen Sie ein paar Haltestellen vorher aus und gehen die letzten Meter zu Fuss zur Arbeit.

Da es gerade etwas geschneit hat, könnten Sie dem Hausmeister zur Hand gehen und etwas Schnee schaufeln. Aber Achtung, natürlich immer mit einer rückengerechten Haltung.

Warum nicht einmal mit dem Frühlingsputz etwas früher beginnen, wenn es draussen nass und kalt ist? Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass bei einem ordentlichen Frühlingsputz die Kalorien nur so purzeln. Dafür bleibt mehr Zeit im Frühling, in die Natur zu gehen, wenn die wärmende Sonne nach draussen lockt.

Natürlich ist an einer ausgedehnten Wanderung im Schnee (mit oder ohne Schneeschuhe) nichts auszusetzen. Nimmt man noch ein Paar Walkingstöcke dazu, hat man ein tüchtiges Ganzkörpertraining, das nur noch durch eine Ski- oder Langlauftour geschlagen wird.

Einen Gang ins Fitnesscenter, kann ich nur empfehlen. Das Fachpersonal dort unterstützt Sie bei jeglichen Zielen rund um die Gesundheit, das Training oder bei der Gewichtreduktion.

Autor: Florian Schmid, Sportphysiotherapeut,  Abteilungsleiter Hirslanden Training, Aarau