Die Fischküche ist abwechslungsreich, leicht verdaulich und erst noch freundlich zur Figur – perfekt also für alle gesundheits- und linienbewussten Feinschmecker. So enthalten Fische beispielsweise sehr viel Eiweiss, was namhafte Vorteile mit sich bringt: Eiweiss sättigt und kurbelt den Stoffwechsel an. Besonders für Personen, welche auf ihre Linie achten möchten, ist dies eine gute Nachricht – fast einen Drittel der Kalorien im Eiweiss braucht der Körper direkt wieder, um das Eiweiss zu verwerten.

Auch kann Heisshungerattacken vorgebeugt werden, da Eiweiss den Blutzuckerspiegel nicht stark ansteigen lässt. Fische sind ausserdem die besten natürlichen Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Diese mehrfach ungesättigten Fette schützen vor Entzündungen sowie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sie stärken ausserdem das Immunsystem und die Gehirnfunktion.

Ein leichtes, glutenfreies Gericht für sonnige Herbsttage

Zu den hochwertigen Speisefischen gehört die echte Rotzunge. Es handelt sich um einen Meeres-Fisch, der ungefähr 60 cm lang und maximal knapp 3 kg schwer wird. Die echte Rotzunge ist im gesamten Nord-Ost-Atlantik verbreitet und lebt hauptsächlich auf steinigen Böden in bis zu 200 m Tiefe. Für das Rezept Fischröllchen mit Senfschaum“ eignet sie sich bestens, Sie können jedoch als Alternative auch gut Goldbuttfilets verwenden.

Das glutenfreie Gericht ist einfach zuzubereiten und überrascht mit nur 186 Kalorien pro Portion ausgesprochen positiv. Als Beilage passen Kartoffeln oder Reis hervorragend.

Petersilie: nicht nur geschmacklich ein Plus

Die Petersilie, ebenfalls Bestandteil dieses Gerichts, bietet nicht nur geschmacklich einen Mehrwert, ihr wird in Kräuterbüchern auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Der hohe Gehalt an Vitamin C wirkt belebend und hilft, Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Vor allem in der herbstlichen Zeit, wenn die Temperaturen fallen, sich der Körper aber noch nicht so recht daran gewöhnt hat, sind dies sehr wertvolle Eigenschaften. Ausserdem regt das Kraut den gesamten Verdauungsvorgang an, wirkt harntreibend sowie krampf- und schleimlösend. Relativierend muss jedoch festgehalten werden, dass die Petersilie rein als Gewürz doch eher einfach eine blutreinigende Wirkung hat, da die Konzentration im Normalfall für die oben beschriebenen Heilwirkungen zu schwach ist.

En Guete!

PS: Laden Sie sich das Rezept für die „Fischröllchen mit Senfschaum“ doch gleich herunter.

Folgende Blogbeiträge mit Rezepten könnten Sie auch interessieren: