Die frostigen Temperaturen treiben mich nicht nur hinein in die warme Stube – nein, sie verleiten auch zu deftigen Mahlzeiten. Speziell währschaftes Abendessen ist aber  wenig ratsam, denn die Verdauung läuft im Schlaf nur auf Sparflamme – und üppige Gerichte liegen stundenlang schwer im Magen und stören so den Schlaf.

Uns erscheint das deftige Essen in der kalten Jahreszeit besonders verführerisch. Braten und Pasta-Auflauf locken mehr als eine dünne Suppe – und wenn schon Suppe, dann eine Cremesuppe mit grossem Rahm-Häubchen. Dies umso mehr, wenn man tagsüber von Termin zu Termin rennend das Essen versäumt hat und sich umso mehr auf ein ausgiebiges Abendessen freut.

Abendessen ­– ausgewogen statt deftig

Aber genau abends sollte man die Finger vom schweren Essen lassen, ganz besonders von fettreichem. Fett braucht besonders lange, um verdaut zu werden. Beim Schlafen läuft die Verdauung zudem langsamer ab. Wenn nun der Magen – nach dem Essen auf Hochtouren arbeitend – schon nach ein oder zwei Stunden einen Gang runterschalten muss, weil man zu Bett geht, ist er mit seiner Arbeit noch nicht fertig. Das Essen liegt dann im wahrsten Sinne des Wortes schwer im Magen und hindert beim Schlafen.

Asiatische Kokossuppe – die clevere Alternative

Für erholsamen Schlaf und eine wunderbares Abendessen sorgt zum Beispiel die asiatische Küche: Mit der Crevetten-Curry-Kokossuppe habe ich eine wunderbare Alternative zu Kürbis-, Broccoli-, Randen- oder sonst einer mit Butter oder Rahm aufmontierten Creme-Suppe gefunden. Diese asiatische Curry-Suppe ist schnell und einfach zubereitet, braucht nur wenige Zutaten und schmeckt wirklich hervorragend. Ich kann sie als sättigende Vorspeise oder aber auch als Hauptspeise empfehlen…und sie lässt sich problemlos wieder aufwärmen, wenn es Reste gibt.

Das Wichtigste für mich aber ist: Sie macht satt, ohne schwer aufzuliegen – selbst dann, wenn das Abendessen wieder einmal auf die späten Abendstunden fällt. Curry wird ganz allgemein eine die Verdauung unterstützende Wirkung zugeschrieben. Zwiebeln aktivieren den Stoffwechsel und Crevetten sind gleich wie Fisch als fettarmer Eiweiss-Lieferant ein hervorragender Ersatz für Fleisch und Käse.

En Guete!

PS: Laden Sie sich hier gleich das Rezept für die „Crevetten-Curry-Kokossuppe“ herunter.