In der Schwangerschaft erleben Frauen ein völlig neues und ungewohntes Körpergefühl. Es tauchen plötzlich Fragen auf, mit denen man noch nie zuvor konfrontiert war. Das kann auch zu Unsicherheiten führen. Als werdendes Mami geht man besser kein Risiko ein und fragt lieber ein- oder auch mehrmals nach.

Jede Frau erlebt ihre Schwangerschaft und ihren Körper während der Schwangerschaft anders. Die einen haben nahezu keine Beschwerden und fahren bis kurz vor der Geburt mit dem Velo durch die Gegend; andere sind fast während der gesamten Schwangerschaft total erledigt oder leiden zum Beispiel unter Übelkeit oder Rückenschmerzen. Für gewöhnlich ist das nicht weiter beunruhigend. Sobald Sie sich als werdendes Mami aber Sorgen um Ihr ungeborenes Baby machen, sollten Sie medizinischen Rat einholen.

Viele Krankenkassen bieten ihren Kundinnen und Kunden eine kostenlose medizinische Hotline an. Dort stehen Ihnen auch bei Fragen während der Schwangerschaft medizinische Fachpersonen beratend zur Seite. Sanitas hat gemeinsam mit dem unabhängigen Partner Medgate eine medizinische Hotline speziell für Schwangere eingerichtet. Dort erreichen Sanitas Kundinnen rund um die Uhr medizinische Fachpersonen, die auf das Gebiet der Schwangerschaft spezialisiert sind.

Wonach wird am häufigsten gefragt?

Im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft wird am häufigsten nach folgenden Themen gefragt:

  • Einnahme von Medikamenten bei Grippe oder ähnlichen Erkrankungen hinsichtlich deren Auswirkungen auf das Ungeborene
  • Ursache von Rücken- und Hüftschmerzen während der Schwangerschaft
  • Blutungen oder vorzeitige Wehen

Das spezialisierte Team bei Medgate hilft beispielsweise weiter mit Behandlungstipps, verschreibt die passenden Medikamente und kann Kundinnen bei Bedarf an einen Spezialisten oder einen Gynäkologen weiterverweisen.

Erkundigen Sie sich doch bei Ihrer Krankenversicherung, ob ein solcher Service für Sie verfügbar ist. Das Wissen darum kann dazu beitragen, dass Sie sich während der Schwangerschaft sicherer fühlen. Und vor allem: Zögern Sie nicht, diesen Service in Anspruch zu nehmen.

 

Folgende Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren: