Am 16.und 17. September informierte die Hirslanden-Klinik an der «3-Länderkonferenz Pflege» über vielfältige Einstiegs- und Weiterbildungs-Möglichkeiten. Vor Ort gaben Mitarbeitende aus der Pflegedienstleitung, der Rekrutierung und dem Personalmarketing spannende Einblicke ins Unternehmen. Im Interview erklärt Mirko Theel, Pflegedienstleiter der Hirslanden Klinik Belair, warum er sich vor Ort engagierte und welche Eindrücke er mitnahm.

Herr Theel, warum engagieren Sie sich als Pflegedienstleister im Rahmen dieser Veranstaltungen?

Mirko Theel: Mir liegt sehr viel daran, die Privatklinikgruppe Hirslanden in der Öffentlichkeit zu vertreten und den Pflegefachkräften Hirslanden als Arbeitgeber näherzubringen. In der Klinik Belair, im Grenzgebiet Schaffhausen, haben wir wenig Mühe, qualifiziertes Personal im Pflegebereich zu finden. Meine Kollegen in der Innerschweiz müssen da mehr Anstrengungen auf sich nehmen, um Personal für sich zu gewinnen. Mit dem Wissen über den zunehmenden Fachkräftemangel muss auch zunehmend mehr für die Gewinnung von Pflegefachkräften gemacht werden. Ein öffentlichkeitswirksamer Besuch an solchen Veranstaltungen ist deshalb sehr wichtig.

Es zeigte sich, dass Hirslanden selbst für grenznahe Bewohner noch nicht wirklich bekannt ist. Wir müssen zur Steigerung der Bekanntheit nun ebenfalls den Kreis der Spezialmedizin wie Intensiv, OP und Anästhesie erreichen und entsprechende Präsenz zeigen.

Ich sehe mich verpflichtet, nicht nur meine persönlichen klinikspezifischen, sondern auch gruppenweite Interessen zu vertreten. Insbesondere an Veranstaltungen, an denen wir Pflegekräfte aus Deutschland und Österreich erreichen, kann ich meine eigenen Erfahrungen als Pflegekraft aus Deutschland einbringen. Unsicherheiten und Fragen zum Umgang mit den Ängsten «einen Schritt in die Schweiz zu machen» (siehe auch Blog-Beitrag „Die Schweiz – Magnet für Fachkräfte„) kann ich gut nachvollziehen. Ich kann also persönlich mit meiner Erfahrung unterstützend tätig sein und Personen, die Interesse haben, stärken.

Wie haben Sie die beiden Kongresstage erlebt?

Mirko Theel: Mein Eindruck war, dass die meist studierten Besucher des Kongresses, die unseren Stand besuchten, sich interessiert zeigten und unseren Informationen aufmerksam folgten. Für die pflegeerfahrenen Besucher war es sicher interessant, Liliane Juchli kennenlernen zu können. Sie besuchte den Kongress ebenfalls. Die mittlerweile 80-jährige Persönlichkeit hat die Pflege im gesamten deutschen Sprachraum in den letzten 40 Jahren durch ihr Pflege-Lehrbuch beeinflusst. Die rüstige Besucherin einmal persönlich zu sehen war sehr interessant.

Eine Karriere bei Hirslanden

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zur Pflegfachfrau HF oder zum Pflegefachmann HF stehen drei unterschiedliche Karrierepfade offen: Die Führungskarriere, die Bildungskarriere und die Fachkarriere.

Die Führungskarriere: Bei der Wahl der Führungskarriere unterstützt Sie Hirslanden mit einem individuellen Talentmanagement-Programm. In Führungsseminaren setzen Sie sich mit Ihrem Verhalten auseinander, lernen schwierige Situationen zu meistern und trainieren Gesprächsführung mit Mitarbeitenden. Ausserdem haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Führungskräften auszutauschen.

Die Bildungskarriere: Wenn Sie sich für den Karrierepfad der Bildungskarriere entscheiden, konzentriert sich Ihre Aufgabe stark auf die Betreuung von Lernenden und Studierenden. Dabei können Sie aus einer Vielzahl von internen sowie externen Funktionen auswählen. Als Tutor, Berufsbildner oder Ausbildungsverantwortlicher betreuen Sie im Klinikbereich die Lernenden und Studierenden und bilden diese in den einzelnen Fachbereichen aus. Es ist Ihnen zudem möglich, als Lehrer oder Pädagoge in einer Pflege-Bildungsinstitution zu unterrichten.

Die Fachkarriere: Ein dritter Weg steht Ihnen mit der Fachkarriere offen. Hier bieten sich verschiedene Bereiche an: Am häufigsten vertiefen Sie als Pflegefachkraft Ihr Fachwissen in einem für Sie zugeschnittenen Spezialgebiet. Sie können sich aber auch im Gebiet der Hygiene, des Qualitätsmanagements, der ICT sowie des Medizincontrollings weiterbilden oder eine Projektkarriere ansteuern.

Agenda

Hirslanden ist den nächsten Monaten an den folgenden Fachkongressen präsent und freut sich über Ihren Besuch an unserem Stand: